So einfach ist IT

Was bringt die neue Version 2.2 des SmartCom Center?

In vielen Gesprächen mit Vertriebspartnern und Kunden haben wir Wünsche und Anforderungen gesammelt. Im Vordergrund stand dabei oftmals nicht der Wunsch nach vielen neuen Funktionalitäten, sondern nach mehr Sicherheit und Kompatibilität zu Drittsystemen. Darauf haben wir reagiert und folgende Punkte umgesetzt:

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:

Neue Kerio Groupware Version 6.6.2

Die Synchronisation mit mobilen Endgeräten wie Apple’s iPhone und PDA’s / Smartphones mit Windows Mobile 5 und 6 wurde deutlich verbessert. Nun ist die Synchronisation von E-Mails, Kontakten und Kalender direkt mit dem SmartCom Center möglich; auch mittels Push-Technologie.
Ferner ist nun das Global Address Lookup möglich, d.h. Sie können alle Adressbücher (auch öffentliche Adress-Ordner) durchsuchen. Der Kerio Offline-Konnector hat ebenfalls an Leistung und Performance zugelegt.

 

Printserver

Uneinheitliche Verhaltensweisen beim Anschluss verschiedener Laser- oder Tintenstrahldrucker wurden bereinigt. Alle reinen Laserdrucker oder reinen Tintenstrahldrucker können nun im Druckserverbetrieb des SmartCom Centers betrieben werden. Multifunktionsgeräte (Drucker/Fax/Kopierer/Scanner in einem Gerät) sind für den Betrieb des SmartCom Centers noch nicht freigegeben.

 

 

 

Nie mehr Datenverlust bei Stromausfall - USV Anbindung

Folgende USV-Modelle sind von uns getestet und für die optimale Zusammenarbeit mit dem SmartCom Center freigegeben: APC Back UPS CS650 und Microdowell B-Box XP200.

Bei der APC ist auch sicher gestellt, daß das SmartCom Center wieder automatisch startet, wenn der Strom zurück ist.  

 

 

 

Verbesserter Windows Domänen-Betrieb & Vista Kompatibilität

Die SCC Benutzerverwaltung wurde um folgende Funktionen erweitert:
1. Bereinigen von Servergespeicherten Profilen
2. Vergabe von lokalen Administratorrechten für Client-PC’s.

Die Zusammenarbeit des SmartCom Centers mit Windows Vista-Clients wurde optimiert.

 

 

E-Mail Sicherheit

E-Mails können ab sofort auch verschlüsselt über SSL vom/zum Provider übertragen werden.

 

 

 

 

Performance- und Stabilitäts-Verbesserungen

Die Optimierung der Hardware-Plattform und die gezielte Weiterentwicklung auf Softwareseite sorgen für eine enorme Leistungssteigerung sowie eine weitere Erhöhung der Ausfallsicherheit im täglichen Produktivbetrieb.