So einfach ist IT

Neue Funktionen in der Version 3.2 des SmartCom Center?

Vorankündigung ab September 2010!

Die Version 3.2 des SmartCom Centers hat als Funktionserweiterung die von vielen Vertriebspartnern und Kunden gewünschte Möglichkeit der Datensicherung auf Netzwerk-Laufwerke (NAS) alternativ zur USB-Platte. Ferner ist die neuste Kerio Version 7.1 integriert und das SmartCom Center ist ab sofort mit einem Nagios-Client ausgestattet, sodaß es in die automatische Netzwerküberwachung des bekannten Open Source Nagios eingebunden werden kann. Darüberhinaus gibt es noch etliche Optimierungen im Detail: Bitte fragen Sie bei uns nach! zum Kontakt

Datensicherung auf Netzwerk-Speicher

Von vielen Kunden und Partnern haben wir in der Vergangenheit gehört: "Warum kann man denn die Datensicherung nur auf eine USB-Festplatte erstellen? Wir haben das SmartCom Center im Keller stehen, und wenn wir z.B. die Platte für die wöchentliche Auslagerung wechseln wollen, müssen wir immer in den Keller."  Oder "Wir sichern noch andere Rechner schon auf ein NAS (=Network attached Storage), und möchten gerne die SmartCom Center Datensicherung auf den gleichen Netzwerk-Speicher sichern."

Mit dem SmartCom Center Version 3.2 kommt die Lösung: Nun können Sie das geniale Sicherungskonzept (siehe Details) auch auf jedes NAS-System einstellen, wenn das NAS als Filesystem NFS unterstützt.

 

Neue Kerio Groupware Version 7.1

Mit der neuen Kerio Version 7.1. erhalten Sie vor allem verbesserte Unterstützung mobiler Geräte. So wird das iPad und das iPhone 4.0 unterstützt. Ferner Android Handys und eine erweiterte Unterstützung von Blackberry-Geräten durch Anbindungsmöglichkeit des Blackberry Enterprise Servers (oder Express Server) ist durch den neuen Kerio Connector für Blackberry gegeben.

Ferner ist die volle Kompatibilität zu Outlook 2010 mit dieser Version gegeben!

Auch gemeinsame und öffentliche Ordner können nun auf SmartPhones synchronisert werden (bisher nur persönliche Groupware-Ordner).

 

Einbindung in die Netzwerk-Überwachung Nagios

Häufig wird ja das Thema "Plug & Play" nur so verstanden, dass die Erstinstallation schnell und reibungslos verläuft. Aber eine einfache Handhabung und eine möglichst gute Überwachung im Betrieb ist in der Regel noch wichtiger. Denn der Betrieb geht ja über viele Jahre und soll für Sie so stabil wie nur irgend möglich sein. (s. Betrieb/Support)

Gerade deshalb überwachen viele Vertriebspartner von uns auch die Netze Ihrer Kunden bzgl. der Verfügbarkeit. Dazu gehört auch die Überwachung von Servern und Groupware-Anwendungen wie dem SmartCom Center (SCC). Nun kommt die neue Version 3.2 mit einem Nagios Client (für technisch Interessierte: http://www.nagios.org/). Hier werden folgende Funktionen des SmartCom Centers laufend überwacht:

Erreichbarkeit des SCC per IP-Protokoll im Netzwerk, Web-Server für die Groupware Web-Oberfläche, Kerio-Groupware-Server, Dateiserver, Mail senden & empfangen, Virenscanner, Benutzerverwaltung, Faxe senden & empfangen, 2. Rechner (Virtuelle Maschine).

Ferner werden auch interne Kennzahlen zur CPU Auslastung, Festplatten-Verfügbarkeit, RAID-Verbund usw. überwacht. 

All dies können Sie bzw. der VP dann auf einem Nagios System laufend beauskunften und sich bei Störungen z.B. eine Email senden lassen, und das zusätzlich zur internen vollautomatischen System-Überwachung des SmartCom Centers.